Herzlich willkommen auf der Webseite des Judoteams Friedberg!

 

Training des Judoteams während des Lockdowns


Die verschärften Corona-Regeln der bayerischen Staatsregierung lassen leider den regulären Trainingsbetrieb in der Halle derzeit nicht zu.

Mit den Schritten aus dem Lockdown werden wir unser Training im Rahmen der gesetzlichen Regelungen aber wieder aufnehmen!

Trainingsangebote Stand 30.04.2021

Jugend 

Erwachsene 

Den Online Trainings kann man für jedes Workout über folgenden Link beitreten:

Online Training

Meeting-ID: 895 9175 2605
Kenncode: judo

 Gut Wurf und bleibt gesund!

Sebastian Mayr, Abteilungsleiter Judo SF Friedberg e.V.

 

Landesliga wir kommen!! 

Die Formalien sind abgehakt, das Team steht! Wir fiebern dem Beginn des Trainings entgegen und können es kaum erwarten die Landesliga zu rocken :D 

Im Portrait: Unser Kämpfer Marco mit extrem Starken Angriff in der Begegnung gegen Grafing!

Liga Übersicht

 

Imagefilm zum Outdoor Training im Winter

 

Judoteam wird mit dem Vereinszertifikat des DJB ausgezeichnet 

Zertifizierung Verein

Erneut konnte die Judoabteilung der Sportfreunde Friedberg ihre Qualität unter Beweis stellen und wurde vom Deutschen Judobund zertifiziert. 

Qualitätskriterien der Zertifizierung sind: 

"Die Auszeichnung mit dem DJB-Vereins-Zertifikat stellt für Judo-Vereine einen entscheidenden Vorteil dar, denn die Bevölkerung achtet immer mehr auf Qualität. Gerade Eltern legen immer größeren Wert auf eine qualifizierte Betreuung ihrer Kinder und schätzen beispielsweise eine hochwertige Jugendarbeit bei der Wahl des Sportvereins für ihre Kinder. Das DJB-Vereins-Zertifikat eignet sich hier als vertrauensbildende Maßnahme, es schafft Sicherheit bei potentiellen Mitgliedern und damit Wettbewerbsvorteile gegenüber der Konkurrenz. Das DJB-Vereins-Zertifikat sichert einen Grundstandard in den Vereinen und bietet allen Personenkreisen die flächendeckende Anerkennung der durchgeführten Leistungsprüfungen.

Außerdem sollen mit dem DJB-Vereins-Zertifikat alle Personen, die den Verein aktiv oder passiv unterstützen, gewürdigt werden. Es ist eine Anerkennung der engagierten Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Zudem kann es auch als ein hervorragendes Argument bei der Suche nach Sponsoren und für das Erwerben von Fördergeldern angeführt werden.

Das DJB-Vereins-Zertifikat wird vom Deutschen Judo-Bund e.V. in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Landesverband vergeben, wenn der Verein im Judo-Portal des DJB angemeldet und bestätigt ist und er die Qualitätskriterien zu lizenzierte Judo-Trainer, Dan-Träger, Kyu-Prüfungen, Breitensportaktionen, Wettkampf und Kinderschutz erfüllt hat. Pro Verein wird eine Urkunde ausgestellt. Sofern dem Deutschen Judo-Bund e.V. oder dem Landesverband grobe Verstöße gegen die Qualifikationskriterien oder Werte des Judosports bekannt werden, kann das DJB-Vereins-Zertifikat wieder entzogen werden. Gleiches gilt bei Täuschungsversuchen und falschen Angaben bei der Antragsstellung." (judobund.de)

 

Imagefilm zum Outdoor Training im Sommer

 

Sportfreunde Friedberg beenden die Landesliga-Saison 2019 als Vizemeister

In der aktuellen Saison musste das Judoteam nur eine Niederlage gegen den diesjährigen Meister SF Harteck einstecken und blieb ansonsten unbesiegt. Die letzte Mannschaftsbegegnung fand als Abschlußkampftag aller teilnehmenden Vereine in Abensberg statt. Obwohl der Kontrahent TSV Grafing zwei Positionen nicht besetzt hatte, wurde in der Hinrunde nur ein 5:5 Unentschieden mit Siegen von Robin Hahmann, Antonio Marijolovic, David Schlagowski, Jonas Decker und Nico Wachter erzielt. In der Rückrunde bis 66 kg überraschte der souveräne David Schlagowski seinen Gegenpart Benny Huth mit Ko-Soto-Gake, während Fabian Kusche kampflos einen Punkt beisteuern konnte. Vor allem in England trainierte Jonas Decker dieses Jahr und zeigte in der Liga eine enorme Leistungssteigerung: Nachdem er zuvor bis 66 kg seinen Kontrahenten kraftvoll auf den Rücken geworfen hatte, startete er in der Rückrunde bis 73 kg, befreite sich dort aus einem Haltegriff von Dominik Mangstl und katapultierte ihn anschließend mit einem Schulterwurf blitzschnell auf die Matte. Daniel Wetsch stürzte Marc Schenker mit Tai-Otoshi. Bis 81 kg demonstrierte Nico Wachter gegen Eduard v. Briesen seine Spezialtechnik Ko-Uchi-Maki-Komi und hatte nach wenigen Sekunden gesiegt. Trotz einer großen Chance, mit Utsuri-Goshi Valentin Larasser auszuheben, gelang Marco Scholz die Überraschung nicht. Er wurde mit einem Fußfeger gekontert. Während Sebastian Mayr bis 90 kg kampflos punktete, unterlag Antonio Marijolovic dem Grafinger Hendrik Eichner. Auch Robin Hahmann musste sich plus 90 kg Philipp Ampletzer geschlagen geben, aber Younes Schwarz erhöhte das Ergebnis der Rückrunde mit einer Kontertechnik gegen Matthias Jaud auf 7:3 Punkte.

 

Links | Kontakt | Impressum

Wie Friedberger Judoka trotz Corona fit bleiben

Apr 4, 2020

Trotz Corona fit

Der Friedberger Judo-Trainer Sebastian Mayr gibt Tipps, wie sich seine Athleten trotz der geschlossenen Sporthallen in Form halten können.

read more…

Manuel Felber erkämpft Platz fünf

Mär 11, 2020

Manuel Felber in Aktion

Friedberger überzeugt bei süddeutscher Meisterschaft im Judo.

read more…

Judo-Junioren holen Medaillen

Feb 28, 2020

Von links: Moritz, Maxi, Florian

Moritz Schlausch und Florian Mayr holen Silber und Bronze beim süddeutschen Regionalentscheid. Auch Maxi Wendeborn schlägt sich prächtig. 

read more…